Angriff gegen Muratow

Anschlag mit roter Farbe auf den Chefredakteur der Nowaja Gaseta, Dmitri Muratow

von KARENINA
Dmitri Muratow

Dmitri Muratow, Nobelpreisträger und Chefredakteur der stillgelegten russischen Zeitung Nowaja Gaseta, wurde am Donnerstag, 7. April 2022 während einer Bahnfahrt von Moskau nach Samara mit roter Ölfarbe angegriffen. Muratow selbst veröffentlichte Fotos der Folgen des Angriffs und schrieb laut Telegram-Kanal der Nowaja Gaseta: „Ich wurde in einem Abteil mit Ölfarbe mit Azeton angegriffen. Meine Augen brennen schrecklich. Die Abfahrt ist bereits für 30 Minuten verzögert. Ich versuche das abzuwaschen. Er [Der Angreifer, Red.] schrie: 'Muratow, das ist für dich für unsere Jungs'.“

Die örtliche Polizei teilte mit, sie suche nach zwei Männern, die der Tat verdächtigt werden.

Die Nowaja Gaseta hat die redaktionelle Arbeit am 28. März bis zum Ende des Kriegs in der Ukraine eingestellt. Zuvor hatte die Zeitung zwei Warnungen der russischen Medienaufsichtsbehörde „Roskomnadzor“ bekommen. Die Nowaja Gaseta galt als letztes bedeutendes oppositionelles Medium in Russland.  TF