Wann stirbt die graue Motte? (Putin)

Marina Weisband: Putin war sein Leben lang klein, The Pioneer, 12.5.2022

von KARENINA
Putin wird bald sterben." Marina Weisband bei The Pioneer

„Ich schließe nicht aus“, sagt Marina Weisband im Interview mit The Pioneer, „dass nach Putins Tod, der wahrscheinlich bald bevorsteht…“ An dieser Stelle fragt Chefredakteur Michael Bröcker dazwischen: „Wieso?“

Die Grünen-Politikerin antwortet: „Dass er Krebs hat, ist aus recht vielen Quellen berichtet, die ich für zuverlässig halte.“

Leider ist dem der Ursprungsgedanke zum Opfer gefallen. Wir hätten gern gewusst, was nach Putins Tod kommt.

Im Gespräch erfahren wir, dass Putin „eine Kraft des Bösen“ sei und dennoch sehe es so aus, dass in Russland „die meisten ehrlich ihn unterstützen, und zwar aus einer langen Tradition heraus. Russland war schon immer imperialistisch.“ Außerdem: „Die Leute, die um ihn herum sind, sind ja wie eine Art Sekte. Sie handeln einerseits in ‚religiös‘ motiviertem Eifer“, seien aber nicht verblendet, sondern handelten taktisch rational, um Putins Mission zu erfüllen: das Imperium wiederherzustellen.

Weisband urteilt über Putin so: „Er war sein Leben lang klein: Er war ein schlechter Schüler, er kam aus der Gosse, er war ein kleiner Ganove, sein Spitzname war ‚graue Motte‘ – und das nicht ganz zu Unrecht. Er ist ein Apparatschik durch und durch Und er hat einen riesigen Minderwertigkeitskomplex. Und er möchte zu einer historischen Größe gelangen.“  PHK